Ernennung zwei neuer Engagement-Zentren in Naumburg

Am 29. November 2016 erfolgte die Ernennung des Architektur- und Umwelthauses sowie der Initiative „Weltoffenes Naumburg“ zu Engagement-Zentren der Stadt Naumburg. Die Urkundenübergabe erfolgte in Anwesenheit verschiedener Vertreter der Stadt im Architektur- und Umwelthaus durch den Oberbürgermeister Bernward Küper und Frau Krug, der Vereinsvorsitzenden des BeLK e.V..

Zu den bereits bestehenden Engagement-Zentren der K&S g GmbH, des Kinder- und Jugendtreff Naumburg e.V. und der Volkssolidarität RV Elster/Saale/Unstrut kommen damit zwei weitere bedeutende Engagement-Zentren in Naumburg hinzu.

Ziel ist es, Engagement-Strukturen zu vernetzen, zu verbinden und für die Naumburger BürgerInnen transparenter zu machen. So hat sich jedes Engagement-Zentrum mit seiner Arbeit in einem bestimmten Bereich spezialisiert. Damit wird ab sofort ein vielfältiges Spektrum an Engagementfeldern zur Beratung, Vermittlung und Qualifizierung für Interessierte und engagierte BürgerInnen in der Stadt Naumburg geboten:

  • Engagement für und mit Geflüchteten – Initiative „Weltoffenes Naumburg“
  • Engagement für Kinder und Jugendliche – Kinder- und Jugendtreff Naumburg e.V.
  • Engagement mit und für Senioren – Volkssolidarität RV Elster/Saale/Unstrut)
  • Engagement für Familien – Engagementzentrum K&S gGmbH
  • Engagement in Umwelt und Natur – Architektur- und Umwelthaus Naumburg

Bürgerschaftliches Engagement ist in der Gesellschaft überall gefragt. Wichtig sind klare Strukturen in der Engagementlandschaft auf denen aufgebaut werden kann. Das Projekt „Engagierte Stadt“ dient dazu vorhandene Strukturen zu verbessern und Neue zu schaffen.

Neue Zentren für Bürgerschaftliches Engagement!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.